Meditatives Tanzen zum Anfang des neuen Jahres (18705)

„Der nächste Schritt“  -  meditatives Tanzen zum Anfang des neuen Jahres

»Man muß nur den nächsten Schritt tun. Mehr als den nächsten
Schritt kann man überhaupt nicht tun ... der nächste
Schritt ist nämlich immer fällig ... und nie ein großes Problem.
... Gerade das Erlebnis, daß du einen Schritt tust, den du dir
nicht zugetraut hast, gibt dir ein Gefühl von Stärke. ... Dem
Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße.«

Martin Walser - Textauszug

In dieser besonderen Zeit zu Beginn des Jahres, in der unserBlick zwischen Vergangenheit und Zukunft hin- und herschwingt, richtet sich das Jahr bereits allmählich »nach vorne« aus, auf länger werdende Tage, stetig zunehmendes Licht – insgesamt auf einen Neubeginn, im Kleinen oder im Großen. Neue Anfänge werden erhofft, vielleicht schon konkret geplant. Doch bleibt vieles im »Spinnennetz der Träume« hängen und findet den Weg in unseren Alltag nicht so leicht, wie wir uns wünschen – oft nur, weil wir am »wie« scheitern und uns am Anfang bereits viel zu viel vornehmen.

Der erste Schritt scheint nicht zu bewältigen, zu viel auf einmal, zu träge unsere Gewohnheiten, zu laut unser »ABER« – dabei reicht es oft, wenn der erste Schritt nicht zu groß ist und das Ziel überschaubar bleibt. Kleine, leichte, und vor allem gemeinsam getanzte Schritte schärfen unsere Aufmerksamkeit für das, was gerade in uns ist, was als nächstes dran ist und für das, was danach entstehen will. So können Körper, Geist und Seele sich neu ordnen und jeder neu »ertanzte« Moment uns bei der beginnenden »Neugestaltung« unseres
persönlichen Universums zu Beginn des noch sehr jungen neuen Jahres ein Schrittchen nach vorne bringen.

Im meditativen Tanz überlassen wir uns dem Rhythmus desLebens. Wir beziehen uns bewusst auf die gemeinsame Mitte eines Kreises und nähern uns auch der eigenen Mitte Schritt für Schritt. Dabei erfahren wir uns eingebunden in die Gemeinschaft der Tanzenden, erleben aber auch, dass wir einen ganz persönlichen Teil zu diesem Ganzen beitragen. Wir tanzen einfache, meditative und auch schwungvollere, lebensfrohe Tänze nach Melodien aus der internationalen Folkloretradition, nach neuer und klassischer Musik. Körperspürübungen, selbst gesungene »Kraftlieder«, Austausch im Gespräch und Zeiten der Stille werden unser Tanzen an diesem Wochenende begleiten.


Tanz- und Singkenntnisse sind weder erforderlich noch hinderlich.

Bitte ziehen Sie bequeme, leise Schuhe und etwas Schönes, Bequemes zum Tanzen an und bringen Sie für alle Fälle „draußenfeste“ Schuhe und warme Kleidung mit.

Gesänge aus aller Welt, Körperwahrnehmungsübungen, Gespräch und Stille werden unser Tanzen begleiten.

Informationen

12.01. 18:00 - 14.01.2018 13:00

Kursgebühr: 110,– €

Anzahlung: 60,– €

VP im EZ/Standard: 118,– €

VP im EZ/Komfort: 138,– €

VP im DZ/Standard: 98,– €

VP im DZ/Komfort: 118,– €

 

Anmeldung bis 20.12.2017

Referenten

Referent der Stefanusgemeinschaft Barbara BesserMünster-Nienberge

Zum Anfang der Seite