Förderverein Kloster Heiligkreuztal e. V.

Errichtung des Fördervereins

Der Förderverein Kloster Heiligkreuztal e.V. wurde 1988 von Franz Freiherr Schenk von Stauffenberg und Winfried Aßfalg gegründet. Der Anlass dafür war der Ankauf einer Mondsichelmadonna, die sich seit der Säkularistion des Zisterzienserinnen-Klosters (1804) in Privatbesitz befand.

Die ehemalige Frauenzisterze und heutige Tagungsstätte Kloster Heiligkreuztal in 88499 Altheim bei Riedlingen (Landkreis Biberach) ist eine der am besten erhaltenen Klosteranlagen Baden-Württembergs. Diese Anlage zu erhalten und Heiligkreuztaler Kunstwerke wieder zu beschaffen und zu restaurieren ist das Ziel des Vereins.

Vorstand des Fördervereins

 

Karl-Heinz Häußler, geb. 1945, Vorsitzender.

Neben meiner Familie und unserem Betrieb liegt mir als Heiligkreuztaler das Wohl und die Zukunft unseres schönen Ortes mit der Klosteranlage sehr am Herzen.

Bei der Mitgliederversammlung am 21. Juni 2013 wurde ich von den Mitgliedern des Fördervereins zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Sabine Hagmann, stellvertretende Vorsitzende.

Ich bin von Haus aus Archäologin. Zwar stamme ich aus Nie­dersachsen, bin in Braunschweig geboren, habe jedoch in Heidelberg und Tü­bingen mein Studium absolviert und mit der Magisterprüfung ab­geschlossen.

Seit 2000 bin ich mit Hubert Hagmann verheiratet und wohne auf dem Doll­hof, einer ehemaligen Domäne des Klosters Heiligkreuz­tal. Deshalb ist es mir ein Anliegen, Heiligkreuztaler Interessen durch meine Mitarbeit im Förder­verein zu unterstützen.

Josef Boos, Schatzmeister.

Beruf: Bankkaufmann (in Altersteilzeit). Ehrenamtliches Engagement als CDU-Kreisrat und im Vorstand des Altheimer Schützenvereins.

„Als Nachbar des Klosters bin ich an der Erhaltung des Kulturdenkmals Kloster Heiligkreuztal interessiert und unterstütze gerne die Aktivitäten des Förderver­eins.“

Matthias Brändle, Schriftführer.

Geboren 1956 in Ankenreute bei Bad Waldsee. Lehrer für Latein und Sport. Seit über 25 Jahren im Kloster Heiligkreuztal tätig.

„Von jung auf mit dem Kloster vertraut, bin ich immer noch fasziniert von mei­nem Arbeitsplatz und unterstütze gerne die Arbeit des Fördervereins als Schrift­führer.“

 

 

Msgr. Heinrich-Maria Burkard, geb. 1958, Beisitzer.

Als Leiter des Geistlichen Zentrums Kloster Heiligkreuztal interessiere ich mich sehr für die Geschichte des Klosters und der Zisterzienserinnen.

Der Förderverein Kloster Heiligkreuztal, seine Ausrichtung und Arbeit liegt mir sehr am Herzen, und ich möchte diese gerne in meiner Funktion als Beisitzender unterstützen.

 

 

Zum Anfang der Seite