• Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

Sie sind hier: Bildungsstätte » Was heißt Denken? Versuche, das Dasein zu verstehen (19212)

Was heißt Denken? Versuche, das Dasein zu verstehen (19212)

Einblicke in das Projekt der Philosophie

In Gegenwart der Prozesse der Digitalisierung und der Entwicklung „Künstlicher Intelligenz“ stellt sich von neuem die Frage nach dem Wesen des Menschen, entsteht die Forderung nach einem erneuten Denken und Nachdenken, einem „Nach-Denken“ über den Menschen.

„Was heißt Denken“ ist der Titel einer Vorlesung des Philosophen Martin Heidegger (1889-1976), doch soll nicht diese Schrift näher untersucht werden, vielmehr wird der Titel als Formulierung der Grundfrage der Philosophie überhaupt genommen. Geht es doch in dem großen Projekt der Philosophie, mit dem zugleich wissenschaftliches Denken und Wissenschaft beginnen, seit den Anfängen darum, den Menschen in seinem Menschsein einschließlich seiner Stellung im Kosmos, innerhalb der Gesamtheit des Seienden zu verstehen. Das Verlangen, sich zu verstehen, erwächst dem Menschen unabweisbar als Grundforderung aus der Erfahrung seiner Existenz, die ihm alles andere als selbstverständlich erscheint, sondern ihm zur großen Frage wird, wie es Augustinus ausdrückte. Der Kurs will Einblicke vermitteln in Fragen und Antwortversuche, Entwürfe und Grenzen  philosophischen Denkens von der Antike bis zur Gegenwart, einsetzend bei den Vorsokratikern wie Heraklit (um 520 bis um 460) und Parmenides (515/05-460/55), über Platon (427-347), Meister Eckhart (um 1260-1328), Nikolaus Cusanus (1401-1464), Friedrich Nietzsche (1844-1900) bis zu Emanuel Lévinas (1906-1995).

In Betracht kommt dabei eine Auswahl von Texten, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur eigenständigen Auseinandersetzung und Vorbereitung vor Beginn des Kurses zugesandt werden.

Anfrage-Formular-Zimmer

Anfrage-Formular-Zimmer
Kursanfrage

Mithilfe des Anfrageformulars können Sie entweder ganz unverbindlich eine Anfrage an uns senden oder sich verbindlich für ein Seminar anmelden. Um Ihre Anfrage beantworten zu können, müssen die mit Stern (*) gekennzeichneten Felder ausgefüllt sein.

Bitte wählen...*

Ihre persönlichen Daten
Welches Zimmer bevorzugen Sie?

Sind Sie für eine Ermäßigung berechtigt?*

(**) Ermäßigungsgruppe: Schüler (ab 14 Jahre), Studenten, Auszubildende, Wehrdienst-und Zivildienstleistende, Menschen mit einer schweren Behinderung, Arbeitslose, Alleinerziehende und kinderreiche Familien können auf schriftlichen, formlosen Antrag (Nachweis) bis zu 25 % Ermäßigung auf die Kursgebühr erhalten. Der Antrag muß 14 Tage vor Beginn des Kurses im Sekretariat der Stefanus-Gemeinschaft, D–88499 Heiligkreuztal, vorliegen.

Informationen

Zur Kursanfrage
Zeitraum:08.11. 18:00 — 10.11.2019 13:00
Kosten:

Kursgebühr: 68,– €
Anzahlung: 50,– €

VP im EZ/Standard: 118,– €
VP im EZ/Komfort: 138,– €

VP im DZ/Standard: 98,– €
VP im DZ/Komfort: 118,– €

Anmeldung bis 18.10.2019

Referenten

Diözesankonservator Diakon Prof. Wolfgang Urban

Diözesankonservator Diakon Prof. Wolfgang Urban

Rottenburg

»Du zeigst mir den Pfad zum Leben.«

Psalm 16,11a
Jahresleitwort 2019/2020