• Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

  • Aktuelles Kursprogramm

    Unsere aktuellen Kurse können Sie ganz bequem über unser Anfrage-Formular online anfragen.

    Mehr ...

Sie sind hier: Bildungsstätte » Zusatzveranstaltung - Jeder Wandel ändert die Sicht (20738)

Zusatzveranstaltung - Jeder Wandel ändert die Sicht (20738)

Meditatives Tanzen in herausfordernden Zeiten Aufgrund der momentan geltenden Bestimmungen wird das Seminar an zwei Wochenenden (17.-19. Juli) mit reduzierter Teilnehmer/innenzahl angeboten!

„… aus der Leere steigt die Fülle, und jeder Wandel ändert die Sicht..."
(… aus dem Lied „Alles ist eins“ von Iria Schärer, CD: EINVERSTANDEN SEIN)

Tanzen, die flüchtigste und wandlungsfähigste aller Künste, stellt uns auf unsicheren, aber gleichzeitig beweglichen Grund. An sich nichts Schlimmes – unzählige Menschen auf diesem Planeten (die meisten davon leben nicht im westlichen  Kulturkreis!) verbringen ihr gesamtes Leben dort. Doch nur dann, wenn wir den Moment, „den einen gelungenen Moment“, festzuhalten versuchen – dann stockt der Tanz. Aber wenn es uns gelingt, einen Moment nach dem anderen möglichst gelassen über uns hinwegrollen zu lassen und gleichzeitig in all seiner Fülle auszukosten und wahrzunehmen, im Vertrauen auf das sich ständig erweiternde Energiefeld des (Lebens)Tanzes? Tanzen weitet den Raum – den äußeren, aber vor allem auch den inneren. Dieses Erweitern unserer inneren Räume schafft mehr Möglichkeiten. Das kann aber auch bedeuten: mehr Unsicherheiten, denn Tanzen ist ja Bewegung. Das bedeutet auch immer: stetiger Wandel, Auflösen von Altem, erstmal „ins Nichts hinein“?? …  eine  sowohl bedrohliche  als auch verlockende Aussicht!! Gleichzeitig tanzen und mich der Wandlungskraft des Tanzes entziehen wollen, das wäre wahrlich eine verpaßte Chance!

„Nimm es in dein Herz hinein, auch wenn es noch so groß erscheint
Alle Liebe, allen Schmerz, nimm es auf in deinem Herz,
Wo der Wind des Wandels weht – alles vergeht…..“

                   (Iria Schärer, von ihrer CD „EINVERSTANDEN SEIN“)

Um diese Jahreszeit ist die Kraft des Wandels gerade in der Natur sehr deutlich zu spüren. Alles um uns herum will immer wieder von neuem blühen und dann letztendlich reifen und sich verschenken. Auch in uns will alles sich ausdehnen, will spielen und ruhen und genießen, und tut dies auch, bis an die Grenzen unseres eigenen Erfahrungshorizontes und auch darüber hinaus, wenn irgend möglich! Dies sind die „Feiertage der Seele“, wenn uns Momente des Gleichklangs zwischen innen und außen geschenkt werden.

Das wunderschöne Ambiente des alten Klosters Heiligkreuztal bietet hierfür eine Vielfalt an unterschied-lichsten Orten an: verlockende Innen-und Außenräume, labyrinthische Gänge und Treppenhäuser mit zum Teil archaischen Wandmalereien, die alte Kirche und ein vielseitiges Außengelände.

Mit einer Auswahl an überlieferten und neu choreografierten Tänzen sowie begleitenden Körperspürübungen wollen wir im Tanz die strahlenden Kräfte dieser Zeit zwischen Hoch- und Spätsommer und damit auch das weite Spektrum unserer eigenen Lebenskräfte feiern.

Wir tanzen zu schwungvoller und inniger Musik, hauptsächlich in gebundenen Formen: überlieferte europäische Reigentänze (zB. die kraftvollen Tänze der südosteuropäischen Roma) sind die Erde, in denen unsere Wurzeln Halt finden können; und in den Weiten neu choreografierter meditativer Tänze begrüßen wir die Kraft des Wandels in unserem Leben. Körperwahrnehmungsübungen, Zeiten in der Natur, Austausch im Gespräch und Momente der Stille werden je nach Bedarf unser Tanzen begleiten.
Tanzkenntnisse sind weder erforderlich noch hinderlich. Bitte bequeme, leise Schuhe und gerne etwas Schönes, Weites zum Tanzen anziehen sowie „draußenfeste“ Kleidung, einen langen dünnen Sommerschal und weiße Baumwollhandschuhe mitbringen.

Anfrage-Formular-Zimmer

Anfrage-Formular-Zimmer
Kursanfrage

Mithilfe des Anfrageformulars können Sie entweder ganz unverbindlich eine Anfrage an uns senden oder sich verbindlich für ein Seminar anmelden. Um Ihre Anfrage beantworten zu können, müssen die mit Stern (*) gekennzeichneten Felder ausgefüllt sein.

Bitte wählen...*

Ihre persönlichen Daten
Welches Zimmer bevorzugen Sie?

Sind Sie für eine Ermäßigung berechtigt?*

(**) Ermäßigungsgruppe: Schüler (ab 14 Jahre), Studenten, Auszubildende, Wehrdienst-und Zivildienstleistende, Menschen mit einer schweren Behinderung, Arbeitslose, Alleinerziehende und kinderreiche Familien können auf schriftlichen, formlosen Antrag (Nachweis) bis zu 25 % Ermäßigung auf die Kursgebühr erhalten. Der Antrag muß 14 Tage vor Beginn des Kurses im Sekretariat der Stefanus-Gemeinschaft, D–88499 Heiligkreuztal, vorliegen.

Informationen

Zur Kursanfrage
Zeitraum:28.08. 18:00 — 30.08.2020 13:00
Kosten:

Kursgebühr: 125,– €
Anzahlung: 60,– €

VP im EZ/Standard: 118,– €
VP im EZ/Komfort: 138,– €

VP im DZ/Standard: 98,– €
VP im DZ/Komfort: 118,– €

Anmeldung bis 17.08.2020

Referenten

Barbara Besser

Barbara Besser

Münster-Nienberge

»Du zeigst mir den Pfad zum Leben.«

Psalm 16,11a
Jahresleitwort 2019/2020